Arbeiten mit Salzteig

Ich dachte, ich zeig euch mal was ich in „russischem“ Web zum Thema Salzteig gefunden habe. Denn in „deutscher“ Googlesuche findet sich dazu nicht wirklich etwas , ausser ein paar tolle Ideen für Kindern.

Das sind hier Arbeiten von erwachsenen „Mädchen“ die sich eben gerne kreativ austoben.

Da wären also die Fische von der Userin „Дватая“ auf der Webseite für kreativen Arbeiten  „Strana Masterov“

Diese kleine Waldfee habe ich auch dort gefunde, diesmal von einer anderen Künstlerin „Лариса Иванова “ Sie hat auch eine bildhafte Anleitung erstellt, die man bei Lust und Laune auch so verstehen könnte,falls gewünscht kann ich es ja noch einmal übersetzen.

Oder so etwas, ist doch auch ganz toll ? Oder ? Auch mit einer Anleitung!

So habe hier noch etwas: ein Schuh oder eine Stiftbox? (russ. Anleitung)

Advertisements

16 Gedanken zu „Arbeiten mit Salzteig

    • Ja, die Fische sind toll ! Hast du dir auch den Link angeschaut, dort sind noch mehr Varianten davon von „kitschig“ bis winterlich. Was man alles mit Salzteig machen kann, dafür braucht man ja wirklich nichts : Salz,Mehl,Wasser und Zeit. Ach ich darf mich dann nur nicht schon wieder so „zerstreuen“, finde halt ständig irgend etwas, was ich unbedingt noch ausprobieren muss!…:)

      • Ja, habe ich angeschaut. Da ist einer hübscher und putziger als der andere. Ist natürlich sehr praktisch wenn man russisch kann:) Die russische Kunst ist zwar immer etwas kitschig, aber mir gefällt das. Die Russinen stricken auch sehr ausgefallene Modelle.

        Ach, ich kenne das;) Immer findet man Dinge die man ausprobieren möchte. Aber ich gehe da nach den Motto „Das was dich gerade am meisten freut, das mach auch“ Auch wenn anderes mal liegen bleibt;)

  1. Ja das stimmt, vieles ist sehr aufwendig bis ins kleinste Detail gestaltet aber ich liebe das 🙂 Nein, ich mag es nicht, ich liebe es ! Aber vll. ist es durch meine Mama anerzogen und eben durch die Kultur? Und auch sonst habe ich in letzter Zeit sehr gute Erfahrungen mit russischsprachigem Web gemacht. Man findet dort so tolle Anleitung und teilweise wurden sogar die deutschen Büchern kopiert und zur Verfügung gestellt ( ich nicht, und ganz legal ist es ja auch nicht) Die Bereitschaft zu teilen ist viel höher, so kommt es mir vor…in deutschsprachigen Foren finden sich ein paar Anleitungen und eben Hinweise zu Büchern die man kaufen sollte oder Workshops die man besuchen kann. Aber vll. bin ich auf falschen Foren immer unterwegs gewesen? Es gibt sicherlich auch hier gute Blogs wie das von papierundfaden z Bsp. wo sie auch immer wieder Anleitungen reinstellt. Aber sehr viele habe ich noch nicht entdeckt. Leider 😦 In russisch ist es anders 🙂

  2. Richtig modellieren zu können, ist eine schöne Sache, wenn man es denn überhaupt auch nur in Ansätzen kann. ich bin da über Kindergarten-Knete-Niveau nie hinausgekommen lol Umso mehr beeindrucken mich dann natürlich die Weke derer, die es können 🙂

    Was die Sprachverteilung im Netz angeht (habe da eure Unterhaltung mal mitgelesen), so habe ich die Erfahrung gemacht, daß es durchaus viele deutsche Blogschreiber auch im Bereich Handwerk, basteln etc. gibt, nur die meisten einfach englisch schreiben, weil sie dadurch natürlich ein breiteres Publikum erreichen. So viele russischsprachige Blogs gibt es sicher, weil es eben auch viele Menschen gibt, die Russisch sprechen, nicht nur in Russland selbst, wie du ja durch dich weißt 🙂 Ich nehme an, eine weitere, im Netz sehr stark vertretene Sprache ist Chinesisch. Wenn man also eine dieser drei Sprachen beherrscht und es einem wichtig ist, ein breites Publikum anzusprechen, wird man sicherlich seinen Blog eher in diesen Sprachen verfassen. Manchmal bedaure ich das scheinbare Fehlen deutscher Schreiber, selbst wenn ich keine Probleme mit englischen Blogs habe.

    Gut zu wissen, an wen ich mich wenden kann, wenn ich meine verlorenen gegangenen Russischkenntnisse mal wieder auffrischen will 🙂 Bei Dunnie77 sind sie noch rudimentär vorhanden, ich hingegen kann es nicht einmal mehr lesen, was eigentlich sehr schade ist. Hast du schonmal überlegt, russische Einträge zu schreiben oder zweisprachige, um nich mehr auf dich aufmerksam zu machen? Habe ich auch schon gesehen, daß Leute das in ihren Blogs machen.

    • Wegen der Mehrsprachigkeit habe ich es mir auch schon überlegt, aber ich rtau mich das nicht. Ich kann sehr schnell lesen und schreiben, bin aber in der Rechtschreibung noch schlechter dran als in deutsch 🙂

      • @tatalja Worte kann man nachschlagen, wenn es nur um die Rechtschreibung geht. Außerdem macht nur die Übung den Meister 🙂 Ich würde das nicht so eng sehen. Ich habe schon wirklich nette und gute Blogs von Leuten gesehen, die irgendwann mal eine Zeit im Ausland waren, dort eine Sprache lernten, diese dann aber daheim mit niemandem mehr sprechen konnten. Die haben dann in ihren Blogs in eben dieser erlernten Sprache geschrieben, um in Übung zu bleiben, Kontakte zu Muttersprachlern herzustellen, was wiederum dazu diente, die Sprache zu trainieren. Teilweise standen da Sätze, die ich absolut nicht verstehen konnte. Dann fragt man nach, kann dem anderen damit sogar helfen, sich zu verbessern, wenn derjenige das möchte. Und wer weiß, vielleicht ergeht es dir auch so und dein Russisch kann sich dadurch bald wieder wie deine Muttersprache anhören/lesen. Nur Mut! Vielleicht findest du auch einen Beta-Reader. Dazu vielleicht einen kleinen Hinweis auf deiner Blog-Hauptseite darüber, wie sich das bei dir mit den Sprachen verhält oder wo du um ein wenig Verständnis bittest und schon hast du nichts zu befürchten. Ich glaube nicht, daß die Leute sich wegen Fehlern beschweren. Eher lesen sie dann einfach nicht weiter, aber das bekommst du ja nicht mit 😉

    • Ich empfinde es als seltsam in einen englischen Blog zu lesen, wenn ich weiß dass der Verfasser muttersprachlich deutsch ist. Auch zweisprachig ist so eine Sache, die meisten beherrschen die englische Sprache zu wenig. Ich habe auch überlegt, englische Beiträge zu schreiben, hauptsächlich weil in Ravelry alles über englisch läuft und ich dort auch meine Projekte vorstelle. Dort wurschtle ich in einer komischen Zweisprachigkeit…..eigentlich sollte man sich für eine Sprache entscheiden;)
      Ich lese am liebsten deutsche Blogs, weil ich mich da einfach heimeliger fühle.

      • Ach, ja dein deutsch ist übrigens sehr gut. Ein paar Kleinigkeiten vielleicht die dich verraten könnten, aber ich hätte zuerst nicht vermutet, das du keine waschechte Deutsche bist:) Aber du warst noch recht klein als ihr nach Deutdchland gekommen seit, stimmst? 🙂

      • Ich sehe das ein wenig anders. Als ich noch aktiv in Fußball-Blogs und -foren unterwegs war, kamen Leute aus der ganzen Welt zusammen, die sich teilweise das Englisch selbst erarbeitet hatten. Es gab nie Probleme und ich fand es völlig in Ordnung. Mögen auch immer mal wieder englische Muttersprachler geschmunzelt haben, so ist meine Erfahrung, daß sie da sehr tolerant sind und Verständnis haben. Andernfalls wären auch viele von Diskussionen ausgeschlossen, nur weil sie nicht oder nur schlecht eine Fremdsprache beherrschen. Und wenn man etwas wirklich nicht versteht, dann kann man nachfragen. Außerdem habe ich schon deutsche Blogs von deutschen Schreibern gelesen, die sogar ihre eigene Sprache nicht ordentlich beherrschen. Dann liest man eben nicht. Gerade das WWW ist keine exklusive Welt, zu der man nur Zutritt hat, wenn man die vorherrschenden Sprachen gut bis sehr gut kann. Es ist ja auch immer die Frage, welche Art Blog man anstrebt. Natürlich MUSS ein Geschäftsblog sprachlich einwandfrei sein, wenn man damit Erfolg haben möchte oder diesen steigern will. Aber private Blogs, die nebenbei ihre selbst gemachten Sachen, die sie bei etsy, DaWanda etc. verkaufen, zeigen, müssen das in meinen Augen schon nicht mehr so stark. Reinen Privatblogger, die nur dem Spaß und der Freude dienen, können im Grunde so schreiben, wie sie wollen, werden sich aber schon im Klaren darüber sein, daß es vielleicht den ein oder anderen Leser weniger gibt, wenn Grammatik und Rechtschreibung nicht stimmen. Macht ihnen das nichts aus, dann sollen sie so schreiben, wie ihnen danach ist und was ihre Fähigkeiten hergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s