Urlaubszeit ist Filzzeit

Während meiner Urlaubszeit war ich hier zwar nicht so aktiv, umso aktiver dafür in meiner schönen realen Welt! Diesmal sind wir wirklich „daheim“ geblieben udn waren nicht weit weg verreist. Unsere Reisen beschränkten sich auf die 50 km Umkreis, und es war ganz gut so. So konnte ich auch endlich einiges filzen und nebenbei die Natur mit meinen Liebsten geniessen. Da ich ja leider krank war, konnte ich auch nicht alles umsetzten was ich eigentlich vor hatte. Für Einiges habe ich dennoch glücklicherweise Zeit gefunden und so besuchte ich letzte Woche die Katja in ihrem Studio und sie brachte mir bei, wie man „ganz einfach“ die Hausschuhe filzen kann. So einfach war es dann doch nicht, eine Menge Spass hatten wir dabei trotzdem. Und wenn nicht ganz einfach, so war es auf jeden Fall sehr schnell udn eben lüstig!

Enstanden sind zwei gleich grosse und schöne Hausschüchen (ein Paar 38)
für meine Mami. Sie hat diese noch nicht gesehen, aber ich bin sicher, dass sie diese ganz besonders mögen wird.

Die Hausschüchen wurden aus fester und dicker brauner Merinowolle gefilzt, an der „Nase“ wurde ein Stück Seide eingearbeitet. Anschliessend wurde das Ganze verziert und so sehen die jetzt aus :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die festeren Sohlen werde ich noch Leder annähen und dann dürfen sie sich auf den Weg machen in eine kleine schöne Kurstadt!

Advertisements

8 Gedanken zu „Urlaubszeit ist Filzzeit

  1. Die sind aber hübsch geworden:) Und ich kann mir vorstellen, dass das Fertigen gar nicht so einfach ist. Aber du hattest ja tolle Unterstützung:) Und die Mama wird sich rießig freuen, da von ich mir sicher:))

  2. Wenn ich mir diese Hausschueh ansehe, dann bedaure ich es mal wieder, daß ich so gar kein Hausschuhtyp bin, es gerade noch so ertrage, Schlappen zu tragen.

    Wird’s ein Geburtstagsgeschenk oder schenkst du die deiner Mutter einfach mal so zwischendurch als Geschenk von Herzen?

    • Ich schenke es einfach mal so, weil ich sie ganz doll lieb habe. Und am Wochenende filze ich dann mit ihr für den Papa, weil ich auch ihn ganz doll lieb habe. Und ich selber bin auch kein Hausschuhtyp, aus diesem Grund bete ich meine Fussbodenheizung an 😉

      • aus diesem Grund bete ich meine Fussbodenheizung an
        Und ich die Tatsache, daß man bis zu vier Paar Socken ganz prima übereinander ziehen kann. Und wer immer es war, der die Heizflasche erfunden hat, dem danke ich auch aus vollem Herzen, vor allem in kalten Winternächten 😉

      • Hach, so was lese ich ja gerne:) Ich liebe meine Mama ja auch über alles. Sie ist die Beste! Und selbst bin ich Mutter mit viel Herzblut:)

        Und Fußbodenheizung ist definitiv anbetungswürdig hihi

    • Und nicht zu vergessen einmal im Monat auf den Bauch, wenn man eine Frau ist 🙂 Aber mit Kernen habe ich es nicht so. Habe keine Mikrowelle, in der ich die warm machen könnte und mit Ofen dauert es mir zu lang. Da ich einen Boiler habe, kommt mein Wasser also ganz ohne Wasserkocher schön passend heiß aus der Leitung. Das geht dann ganz fix, wenn ich eine Flasche aus Gummi brauche.

      Mensch, wenn du Wärmfläschen so magst, dann kannst du das doch eigentlich auch mit deiner Liebe zum Filzen verbinden, indem du dir eine hübsche Tasche für die Flasche machst, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s