Wo geht die Reise hin?

Fühle mich verloren. Fühle mich vergessen. Stehe irgendwo an einem Ende des Bahnsteiges und die Züge mit der Überschrift „Leben“ rasen an mir vorbei.
Ich weiß im Moment tatsächlich nicht ganz weiter. Nun habe ich seit drei Monaten einen neuen Job, den Job mit sehr guter Bezahlung und ordentlich Freiheit, viel mehr Freiheit als noch ein Jahr zuvor in einem anderem Job.
Und mein Team ist toll und die Unternehmenskultur ist super.
Und dennoch habe ich das Gefühl gefangen zu sein und in falscher Haut zu stecken. Am falschen Platz zu sein, etwas zu tun was ich nicht kann und was ich nie werden wollte.
Außerdem habe ich das Gefühl, dass mich keiner so richtig diesbezüglich versteht.
Meine Freunde versuchen mir Mut zu machen. Nach dem Motto „jedem ergeht es mal so“ „Keine mag seinen Job“ „ Es ist normal, deswegen ist es ja auch Arbeit und nicht Hobby“, „Job ist Job und kein Vergnügungspark“
Sicher ist es so, sicher schleppen sich die meisten Menschen unglücklich jeden Morgen oder Abend zum Arbeitsplatz obwohl sie gar keine Lust drauf haben. Weil sie Verpflichtungen haben. Verpflichtung gegenüber der Familie, der Bank, der Gesellschaft.
Aber ich bin doch grade mal 28 Jahre alt! Ich habe noch keine Kinder und keine Kredite. Ja, ich habe genauso meine Ausgaben die das Erwachsenenleben so mit sich bringt : Miete, Handy alles andere.
Und dann ist da ja noch eine nicht unbedeutende Winzigkeit : ich liebe das Geld! Nicht dass ich geldgeil bin aber mit Geld kann man sich ein paar Wünsche mehr erfüllen als ohne.
Und ich erfülle mir sehr gerne die kleinen Wünsche!
Und jetzt? Noch mal von Neuem anfangen? Noch mal studieren? Oder Ausbildung? Oder wie? Was? Wer? Wo?
Ich lese sehr viel von und über verschiedenen Menschen.
Da sind die, die sich in die Selbständigkeit gewagt haben und nun um ihre Existenz kämpfen.
Die anderen die glücklich in einer Festanstellung sind und diese nicht eintauschen wollen.
Wieder andere die in beidem glücklich sind oder in gar keinem. Und dann sagen die Anderen, man soll sich immer Zeit lassen und erstmal ein Experte werden in einem Gebiet, dann gerne wechseln.
Nicht ständig herumspringen wie eine Heuschrecke. „Window Shopper“ oder „Springer“ nennen wir in der Personalberatung solche Kandidaten.

Im Moment fühle ich mich verloren….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s