Durch die rosarote Brille

Mädel, warum siehst Du so traurig aus? So traurig, dass wenn ich Dich anschaue ich am liebsten selber weinen möchte?
Und Sie, Omi? Warum sehen Sie so wütend aus, so als ob sie jemanden genau hier und jetzt beissen könnten wie ein aggresiver Hund?
Und Sie liebe Frau, sie sehen so bekümmert aus!Eigentlich sehe ich bei Ihnen gar kein Gesicht, nur eine Maske die sich Sellenschmerz nennt!
Liebe Frauen, was denn bloss los mit euch geworden? Wo ist das Gefühl der Lebensfreude, der Entzückung und der Heiterkeit geblieben?
Wollt ihr, ich schenken euch eine schicke rosarote Brille ? Das ist so magisches Teil, ihr werdet es schon sehen!
Nein, nein, ich urteile nicht über Euch! Verstehe, das Leben was ihr führt ist nicht grade einfach und es gibt keine Gründe für den Optimismus.
Aber das ist eine Illusion, glaubt mir! Ich war auch selbst genauso, genauso wie ihr und sah die Welt hauptsächlich in schwarzer Farbe.
Bis man mir die rosarote Brille geschenkt hat. Dann hat sich alles zauberhaft geändert.
Menschen wundern sich, wie kann ich so optimistisch und zuversichtlich sein. Fragen nach, warum ich alles so rosarot sehe.
Interessieren sich ob ich schon immer so war, ob das angeboren ist oder angeeignet?
Und ich antworte, ja am Anfang war es angeboren und an angeeignet.
Ich glaube die meisten Kinder sind lebenslustig, vergnügt und an der Welt interessiert.
Erst später bringen ihnen die Eltern und die Gesellschaft bei was gut und was schlecht ist, was sie froh stimmen soll und was sie vermeiden sollen.
Und das die Welt in schwarz und weiss geteilt ist. Und wenn sie dann erwachsen sind, dann sehen sie manchmal vor lauter Schwarz gar keine Welt mehr.
Sie schimpfen, sind verärgert, frustriert, enttäuscht und unzufrieden mit der Welt aber ändern können sie daran selbst nichts. Oder doch?
Und wenn es so weiter ging mit mir, wäre ich auch selbst bestimmt eine deprimierte und deswegen verbitterte gallige Alte.
Wenn da nicht die rosarote Brille wäre!
Als ich einmal auf der Straße ging, abgetaucht in meinen finsteren Gedanken und Sorgen, kam mir ein Mädchen entgegen und schenkte mir die rosarote Brille. Genauso sagte sie es: „ ich will Ihnen eine rosarote Brille schenken, sie machen die Welt fröhlicher und wärmer!“
Skeptisch schaute ich Sie an: „ Aus welchem Grund verschenken sie hier die Sachen? Ist es eine Art sozialer Arbeit oder wie?“
„ Ja, ist es tatsächlich! Ich habe selbst hier, an diesem Platz vor noch gar nicht so langer Zeit diese rosarote Brille geschenkt bekommen! Wissen Sie mein Leben war auch traurig und ich fühlte mich einsam, bevor ich dieses Geschenk bekam. Und jetzt ist es so positiv anders geworden, ich bin so dankbar dass das am liebsten mit der ganzen Welt teilen würde. Bitte nehmen Sie dieses Geschenk von mir an!“
Damit sie endlich Ruhe gibt, nahm ich das Geschenk an. Außerdem hat sie so aufrichtig gesprochen und lächelte so freundlich.
Eigentlich wollte ich sie noch ein paar Sachen ausfragen – aber sie war so schnell verschwunden, wie sie aufgetaucht ist.
Als ich Zuhause gekommen bin, schaute ich mich im Spiegel an. Und ich fing an mir zu gefallen. Das erste Mal seit längerer Zeit.
„Und die Brille steht mir ausgezeichnet! Irgendwie sehe ich sogar jünger aus!“ Am nächsten Tag habe ich die rosarote Brille die ganze Zeit getragen, die Welt sah rosa aus und schön und freundlich und so magisch.

Ich lächelte vor mich hin und sah wie einige Menschen mich ebenfalls anlächelten, das habe ich früher gar nicht gemerkt.

Und das macht mir noch schönere Gedanken, ich summte sogar ein lustiges Liedchen vor mich hin…D

ann nach einer Weile habe ich gemerkt wie sich nicht nur die Außenwelt sondern auch meine innere Haltung rosarot färb.

Ich versuche jetzt die Welt besser zu machen und schenke Dir mein trauriges Mädel, Ihnen wütende Omi und Ihnen bekümmerte Frau ebenfalls eine rosarote Brille.

Damit auch ihr die Welt in zauberhaften rosarot sehen könnt. Nein, nein die Welt hat sich nicht geändert, ich habe nur meine Einstellung zu der Welt geändert.

Erlaubt euch selbst die Welt wieder mit Kinderaugen zu sehen und erlaubt euch selbst wieder glücklich zu sein. D

enn je mehr Menschen ihre Einstellung zu der Welt vom Schwarz  voller Kummer in die rosarote Heiterkeit ändern, desto besser wird auch hoffentlich die Welt! Wenn wir glücklich sind,  stecken wir die Anderen damit an und sind freundlicher zu einander.

PS: Seit ein paar Tagen lese ich die wunderbaren Märchen von Elfika, sie ist gewiss eine Zauberin.
Dieses Märchen habe ich von ihr aus dem russischen für Euch übersetzt.
Auch wenn die Übersetzung nicht professionell ist und einige Wörtchen von mir ergänzt worden sind, hoffe ich, dass die Wirkung die selbe ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s