„Hundert Namen“

Das neue Taschenbuch „Hundert Namen“ von Cecelia Ahern erhellt und erfreut mich jeden Morgen während der S-Bahnfahrt zur Arbeit. Seltsamerweise kann ich es nur auf der Hinfahrt und nicht auf der Rückfahrt lesen, abends wird mir beim Lesen nämlich fast immer übel. Und das liegt definitiv nicht an dem Buch. Dieses Buch gehört zu denen […]

Die Wolfsfrau: die Wege zu (weiblicher) Selbsterkenntnis

Neulich wurde ich in einem russischen sozialen Netzwerk als Moderatorin in die Gruppe „ Unter uns Mädchen“ eingeladen. In freudiger Stimmung habe ich „die Stelle“ angenommen und angefangen die Themen zu moderieren, Beitrittsanfrage von Männern zu ignorieren usw.  Ich habe genau zwei Abende gebraucht um diesen „Posten“ wieder aufzugeben. Es hat einfach viel zu viel […]

Zum Glück gibt es Bücher!

Voller Sehnsucht und Aufregung renne ich in die größte Buchhandlung meiner Stadt. Ich laufe verzweifelt durch die Gänge, schau in allen Ecken und werde nicht fündig. Ich frage doch noch einmal nach, nein dieses Buch muss erst bestellt werden. Noch ein Tag voller Ungeduld und Vorfreude und nun renne ich wieder in die Buchhandlung um […]

Geflogen gegen Nordwind

Wie schnell doch tatsächlich die Zeit verfliegt, seit meinem letzten Blogbeitrag sind 20 Tage vergangen. Wie geht das bitte schön? Gefilzt habe ich jetzt also schon einen ganzen Monat nicht und ich dachte dieser Monat wird sehr produktiv werden. Ich habe mir doch einiges mehr vorgenommen, als tatsächlich umgesetzt. Heute Morgen bin ich vom Fahrrad […]

„Die Kasachstaner mögen keine Bäume“

„ Dann sind wir wohl wieder in Usbekistan?“ fragte ich den Fahrer. „Ja, das ist Usbekistan. Du siehst ja- Bäume!“ „Gibt es denn in …hm… Kasachstan keine Bäume?“ Er schüttelte stirnrunzelt den Kopf. „Die mögen sie nicht.“ „Die Kasachstaner mögen keine… Bäume?“ Der Fahrer schüttelt den Kopf noch nachdenklicher. „ Keine Chance!“ aus „Die Besessenen“ […]

Der Schal

War einmal ein Schal war ein klein wenig zu schmal rutscht von Schulter auf die Stiegen bleibt ganz hilflos dort auch liegen wird von jemandem gefunden am Geländer festgebunden wird nach nicht all zu langem Rasten gebracht zum Beschwerdebriefkasten dort ruht er sanft bis in den Morgen dann kommt jemand in sich borgen wird gesucht […]

„Was hilft der Titel ohne Mittel?“

Was für eine Überraschung, gestern hatte ich die „Rekordzahl“ von Besuchern gehabt. Als ich einen persönlichen Kommentar zum Blog von M. Weisband veröffentlichte, waren es grade mal ein Besucher und das war vermutlich mein einziger treuer Leser, der Papa. Gestern gleich 45 Aufrufe. Selbstverständlich hat diese Zahl im Internet noch gar keine Aussagekraft, keinen Traffic, […]

Spannung ist alles…

Damit der Leser weiterlist, muss er dazu gezwungen werden. Er muss den Wunsch verspüren das Buch bis zu letzter Seite zu lesen und am besten natürlich auch auf eine Fortsetzung ungeduldig warten zu wollen. Genauso wird es auch in den meisten Filmen und Serien gemacht. Es gibt unterschiedliche Arte eine Spannung aufzubauen. Wie erzeugt man […]

„Nimm Worte auf, wie ein Schwamm“

“ Wie schreibe ich einen Bestseller“ von Ha. A. Mehler Zugegeben, anfangs hat mich der Schreibstil des Herrn Mehler etwas gestört. Diese ständige Rede von einem Bestseller. Ein Buch ist eben nicht gut genug, es reicht nicht ein Buch zu schreiben. Es muss unbedingt ein Bestseller werden, erst dann ist dieses Buch auch gut genug. […]